Der erste Monat elektrisch ⚡️

Und schon in er rum… Der erste Monat (und zufällig auch die ersten 1000km) in dem ich vollelektrisch im Straßenverkehr unterwegs bin.

Seit dem 15. Februar bin ich mit einem Peugeot e2008 unterwegs und kann sagen: Geil 🤩

Das ist allerdings der Verbrenner. Aber abgesehen vom Kühlergrill, sieht der elektrifizierte 2008 weitgehend genauso aus.

Das anschaffen eines Elektroautos war schon seit einiger Zeit in meinem Kopf in der Planung. Dass es jedoch nun doch schon jetzt dazu kommt hätte ich vor 2 Monaten nicht erwartet. Ich hatte immer mal, ab und an, den Markt an aktuellen (für Normalos halbwegs bezahlbaren) Stromern beobachtet. Jedoch waren bisher nicht wirklich Fahrzeuge dabei die mir optisch zusagen. Auch weil ich in Sachen Platzangebot mit einem Skoda Yeti bisher sehr verwöhnt war. Einen „Rückschritt“, was zB das Kofferraumvolumen angeht, wollte ich eigentlich nicht eingehen. Denn zB das SUP-Board (im Rücksack) sollte schon ohne Probleme in den Kofferraum passen.

Und diese Voraussetzung an den Kofferraum dezimiert den in Frage kommenden Kreis von Fahrzeugen schon ziemlich.
Was in der Folge auch die meisten Fahrzeuge ausgeschlossen hat war das Design. Warum müssen Elektroautos so „spacig“ aussehen? Natürlich sind es Fahrzeuge „für die Zukunft“, aber aussehen wie in „i, Robot“ oder anderen SienceFiction-Filmen müssen sie nun wahrlich nicht. Zumindest nicht für mich.

So fiel mein Blick auf den e2008 von Peugeot. Von Größe her ähnlich dem Yeti und normal im Design. Zwar frisch und modern aussehend, aber nicht wie „Zurück aus dem Zukunft“ entsprungen. Und vor allem, trotz aller modern Technik und Co: Bezahlbar.

Allerdings kam für mich ein echter Kauf NIE in Frage. Sondern „nur“ Leasing.

Denn aktuell geht die Entwicklung in dieser Fahrzeugklasse so schnell, dass man, wenn man so ein Auto fertig finanziert hat und es einem dann gehört, im Grunde bzw. wahrscheinlich, ein technisch veraltetes Fahrzeug hat. Und wenn es dann irgendwann wieder an ein neues Auto geht, wird man diesen Gebrauchten wahrscheinlich nicht mehr wirklich los. Denn wer würde dann diese „alte“ Technik, zu einem für den Verkäufer, vernünftigen Preis kaufen?! Genau, niemand.

Und bei Leasing fahre ich das Fahrzeug und gebe es nach der Leasinglaufzeit zurück und fertig.

Desweiteren ist aktuell der Einstieg in die Elektromobilität sehr angenehm zu realisieren, dank des Umweltbonus. Vor allem dank des (aktuell) verdoppelten Umweltbonus. Dadurch bekommt man eine bezahlbare Leasingrate, (rechnerisch) ohne Leasing-Sonderzahlung.

Weiter im Text geht es demnächst. 😉

Pics by Peugeot

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: